Jean-Pascal Flavien
A sequence or phrase

Jean-Pascal Flavien konzipiert Häuser, die eine bestimmte Art zu leben hervorbringen. Ein Raum kann das Denken beeinflussen, und der Gebrauch eines Hauses, kann den Raum verändern. Zum Beispiel, wenn in ihm geschrieben wird, oder Filme auf das Haus projiziert werden. Jean-Pascal Flaviens hat vier Häuser entwickelt: »viewer« in Rio de Janeiro, 2007, »no drama house« in Berlin, 2009, »two persons house« in Sao Paulo, 2010 und »breathing house« in Pougues les Eaux, 2012. Jedes Haus eröffnet eine bestimmte Perspektive auf die Welt, indem es verschiedene Arten der Interaktion mit Sprache, Raum, Geste oder der Vermittlung von Handlungen, die darin stattfinden, anbietet. Das Buch arrangiert sein Material parataktisch, es verkettet, die unterschiedlichen Ebenen. Die Entstehung der letzten beiden Häuser, »no drama house« und »breathing house«, werden so im Detail nachgezeichnet.

28.00 €

Author

Jean-Pascal Flavien

Designer

Pascal Storz