Timm Rautert
Bildanalytische Photographie 1968–1974
Image-Analytical Photography
Timm Rauterts Werkzyklus Bildanalytische Photographie darf als ein Hauptwerk der Fotografie der 1960er und 1970er Jahre gelten. Es entstand in einer Zeit radikaler Diskussion über die Rolle von Kunst in der Gesellschaft. Unter dem Einfluss der noch jungen Concept Art widmete sich Rautert den Bedingungen des eigenen Schaffens, der Frage nach Autorenschaft, dem Original und der Reproduktion sowie der Rolle des Betrachters. In seinem Zyklus geht es um Themen, die im Hinblick auf das technische Bildmittel Fotografie und dessen angenommenen Anspruch, die Welt realistisch und wahrhaftig abzubilden, besondere Bedeutung und Dringlichkeit besaßen — und nach wie vor besitzen, auch und gerade angesichts gegenwärtiger digitaler Bildwelten. Die Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung Bildanalytische Photographie, 1968 – 1974 im Kupferstich-Kabinett Dresden (1. Juli bis 25. September 2016), die erstmalig den gesamten Werkzyklus präsentiert.
11.90 €

Editor

Kunstfonds/Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Stephanie Buck

Designer

Joachim Bartsch, Timo Grimberg, Toni Schönbuchner, a r c, a r c

Author

Timm Rautert

Text

Stephanie Buck, Linda Conze, Rebecca Wilton