Thomas Meinecke
Michaela Melián
IEMANJÁ
BEMBÉ DO MERCADO. SANTO AMARO, BAHIA

Iemanjá heißt eine der wichtigsten afrobrasilianischen Göttinnen, für die alljährlich in Santo Amaro ein Volksfest zur Abschaffung der Sklaverei gefeiert wird. Der Autor Thomas Meinecke, der 2010 nach Brasilien gereist war, um auf den Spuren des deutschen Pop-Literaten Hubert Fichte und der Fotografin Leonore Mau nach afroamerikanischen Religionen zu forschen, nahm an jenem Volksfest teil. In seinem Roman »Lookalikes« (Suhrkamp 2011) schreibt er über diesen Ausflug, bei dem ihn seine Frau, die Künstlerin Michaela Melián begleitete und das farbenprächtige Ritual in 170 Fotografien festhielt. Iemanjá folgt der Publikationsstrategie Hubert Fichtes, der seine ethnopoetischen Romane in zwei Versionen publizierte: als reine Textbücher sowie als großformatige Bildbände mit den Fotostrecken von Leonore Mau.

22.00 €

Author

Thomas Meinecke, Michaela Melián

Designer

Christian Lange