Julian Irlinger
Props

Props (Requisiten) behandelt den Zusammenhang von Ökonomie, Öffentlichkeit und Kunst im digitalen Zeitalter. Das Buch zeigt Bildmontagen der mit Kunst und Möbeln dekorierten Interieurs der Frick Collection in New York, die nach dem Tod des Eigentümers Henry Clay Frick der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Julian Irlinger überlagert Aufnahmen, die aus dem Bilderpool von zwei unterschiedlichen virtuellen Museumsrundgängen durch die Sammlung stammen. Zum einen nutzt er Bilder eines  professionellen Fotografen, die im Auftrag der Frick Collection entstanden und zum anderen Aufnahmen von einem Serviceteam des Megakonzerns Google, die auf jeweils eigenen Plattformen veröffentlicht wurden. Julian Irlinger überlagert ein Bild des Fotografen mit einer fast identischen Abbildung von Google. Die Unterschiede zwischen sorgfältiger und billiger Bildproduktion werden sichtbar, sie versinnbildlichen die unterschiedlichen ökonomischen Interessen ihrer Auftraggeber.

28.00 €

Author

Julian Irlinger

Text

Joseph Henry

Designer

Pascal Storz, Spector Bureau