Heidi Specker
Re-prise
110 photos de heïdi specker
Re-prise von Heidi Specker ist die Neuinszenierung des Buchentwurfs Ci-Contre von Moï Wer. Es ist eine Überlagerung von Zeit – ein Echo, Spiegel von täuschenden Bildern. Der litauische Fotograf Moshe Raviv Vorobeichic (Moï Wer) war Anfang der 1930er Jahre nach seinem Studium am Bauhaus Dessau nach Paris gegangen. Dort fertigte er eine Maquette mit 110 schwarz-weiß Fotografien auf 41 Doppelseiten an. Dabei experimentierte er mit einem dynamischen Layout, um die Bilder miteinander kommunizieren zu lassen. Heidi Specker hat nun Ci-Contre als Vorlage benutzt. Sie aktualisiert mit Licht und Farbe, um goldene Schuhe, rote Pfützen oder grauen Beton zu entfremden. Auf mancher Doppelseite entsteht der Eindruck, die dahinfließenden Bilder eines Films zu sehen. „Wie sich Ci-Contre in Re-prise zeigt, hat sich beim Editieren von selbst ergeben.“ Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung Re-prise in der Pinakothek der Moderne / Stiftung Ann und Jürgen Wilde, München 16. Oktober 2015 bis 6. März 2016
36.00 €

Editor

Ann Wilde, Jürgen Wilde

Text

Ann Wilde, Jürgen Wilde

Author

Heidi Specker

Designer

Müller & Wesse, Stephan Müller