The Art of Joining
Designing the Universal Connector. Bauhaus Paperback 23

Wie kaum ein anderer Architekt der Moderne hat Konrad Wachsmann die Industrialisierung des Bauens vorangetrieben und die daran geknüpften Möglichkeiten einer architektonischen Wende befördert. Wachsmanns universeller Standardknoten bildete den Ausgangspunkt für das Bauhaus Lab 2018. Im Schatten des Zweiten Weltkriegs war er von ihm entwickelt worden und kam im General Panel System zum Einsatz, das 1941 gemeinsam mit Walter Gropius in den Vereinigten Staaten realisiert wurde. Das Graduiertenprogramm hat den historischen Kontext und die Diskurse der transatlantischen Nachkriegsmoderne untersucht, die sich in diesem Metallverbindungsstück bündeln, und nach der zeitgenössischen Relevanz gefragt, die der Architekturdiskurs um den „Universalknoten“ besaß.

Text: Elizabeth Andrzejewski, Regina Bittner, Phillip Denny, Ezgi Isbilen, Eva-Maria Offermann, Adam
Przywara, Daniel Springer, Rhiannon Haycock, Lisi Zeininger

9.90 €

Editor

Stiftung Bauhaus Dessau

Designer

Anne Meyer

Design Concept

Eike König / HORT