The Other Architect

Welche Art von Ansätzen erfinden und machen sich Architekten zu eigen, um ihre Ideen jenseits traditioneller Entwurfspraxis zu reflektieren? – Diese kommentierte Sammlung von Originaldokumenten mit Fallbeispielen von 1960 bis heute ist ein Beleg für experimentelle Orte, Methoden und Instrumente, die Architekten für ihre Recherche nutzen und die ihre gegenwärtigen Fragestellungen prägen. Viele davon beginnen als Improvisationen in traditionellen Formen: als Konferenzen, Bücher oder in Universitätsstudios, entwickeln sich dann aber in unerwartete Richtungen weiter. Die ausgewählten Beispiele kommen aus Archiven von Recherche orientierten Organisationen wie IAUS (The Institute for Architecture and Urban Studies ), das als »ein Zwischending zwischen Schule und Büro« entworfen wurde, den Sommerschulvereinigungen wie ILAUD (The International Laboratory of Architecture and Urban Design), dem schwimmenden Delos Symposium und anderen provisorischen Plattformen. Im Ganzen zeigen die Beispiele, wie Architekten eine kulturelle Agenda ohne die Intervention von gebauten Formen konstruieren können. Ein Buch, das die Ausstellung »The Other Architect« im Canadian Centre for Architecture in Montréal (27. October 2015 – 3. April 2016) begleitet.

34.00 €

Editor

Giovanna Borasi

Co-publisher

Canadian Centre for Architecture

Designer

Jonathan Hares