back

On Tempelhofer Feld
Benjamin Deboosere/Wouter De Raeve

Interviews: Markus Bader, Eric Corijn, Kenny Cupers, Lieven De Cauter,
Roeland Dudal, Andrej Holm, Markus Miessen, Philipp Oswalt

Zwei Bände: 120 Seiten, Textbuch + 320 Seiten Bildband
mit ca. 320 schwarz/weiß-Abbildungen
Broschur



Leipzig Mai, 2016
ISBN: 9783944669649
Edition Nummer: 1

Breite: 0 cm
Länge: 0 cm

Sprache(n): English

Designer
Tobias Wenig

Editor
Benjamin Deboosere, Wouter De Raeve

Berlin-Tempelhof, einer der ältesten Verkehrsflughäfen Deutschlands, wurde 2008 geschlossen. Anwohner ertrotzten sich daraufhin das Recht, die größte innerstädtische Freifläche als Park zu nutzen. Die Stadt, die dem über 360 Hektar großen Gelände den einfallslosen Marketingtitel »Tempelhofer Freiheit« verpasste, überließ 2010 den Bürgern den neu erkämpften Freiraum, die ihn rasch in »Tempelhofer Feld« umbenannten. Trotz ihrer Proteste gilt der Park heute als größtes Immobilienobjekt in Deutschland und soll bis 2025 bebaut werden.
Der Künstler Benjamin Deboosere und der Landschaftsarchitekt Wouter De Raeve – beide aus Belgien – dokumentieren in einem voluminösen Fotoband die Wünsche der Akteure; in einem handlichen Textbuch geben Beteiligte Auskunft über die Zukunft des Feldes.