Inga Kerber
(Cliché of a City, Venice)

(Cliché of a City, Venice) 

 

In (Cliché of a City, Venice) porträtiert Inga Kerber Besucher und Bewohner der Stadt Venedig – eine fotografische Bestandsaufnahme, die den Ausverkauf der Städte, die globale Macht von Kapitalismus, Massentourismus und den Kampf um Stadtlandschaft sowie Grund und Boden widerspiegelt. Venedig als Stadt wird hier als Inbegriff des Cliché-Begriffs schlechthin verstanden, als Reproduktion ihrer selbst. Sie steht exemplarisch für viele Städt auf der Welt. Die Arbeit wird ergänzt mit Texten von Salvatore Settis und Petra Reski. 

 

Petra Reski ist Journalistin und Schriftstellerin und lebt und arbeitet seit 1991 in Venedig, Sie ist u.a. aktiv in der Widerstandsgruppe „Italia Nostra“.

Salvatore Settis war Direktor des Getty Research Institutes, Los Angeles und der Scuola Normale Superiore di Pisa. Er ist Autor des Werkes „Wenn Venedig stirbt“ (Wagenbach, Berlin 2015).

Inga Kerber, Fotografie Studium HGB Leipzig, Stipendium Deutsches Studienzentrum Venedig 2016. 

22.00 €

Author

Inga Kerber

Designer

Anne Dietzsch

Text

Petra Reski, Salvatore Settis

Leseprobe