Kathi Hofer
“Grandma“ Prisbrey’s Bottle Village

Die US-amerikanische Künstlerin Tressa Prisbrey ließ sich nach Jahrzehnten des nomadischen Lebens in Südkalifornien nieder, um dort als Autodidaktin ein beispielloses Dorf zu bauen: ›Grandma Prisbrey’s Bottle Village‹. Zunächst sollte dort ihre Sammlung von rund 17.000 Bleistiften beherbergt werden, daraus entwickelte Prisbrey zwischen 1956 bis 1972 eine spektakuläre Architektur aus recycelten Glasflaschen, aus denen sie farbig schillernde Gebäude, Skulpturen und Gehwege baute. 1994 wurde ‚Bottle Village‘ vom Northridge Erdbeben stark beschädigt. Was blieb, sind architektonische Überreste, die Bleistifte sowie ein von ihr verfasster essayistischer Bau- und Lageplan, der autobiografische Züge trägt und sich als Beitrag zum Kunstdiskurs der 1960er Jahre liest. Die Künstlerin Kathi Hofer hat Mrs. Prisbreys brillanten Essay erstmals ins Deutsche übersetzt. “Grandma“ Prisbrey’s Bottle Village erscheint gemeinsam mit dem Originaltext als zweisprachiges Artist’s Artist’s Book.

Tressa »Grandma« Prisbrey (1896–1988) Künstlerin, Sammlerin, Essayistin und Planerin. Sie lebte in Simi Valley, Kalifornien.
Kathi Hofer (geb. 1981 in Hallein, Österreich) lebt als Künstlerin in Berlin und Wien.

16.00 €

Author

Kathi Hofer

Concept

Kathi Hofer

Designer

Dan Solbach