Anna Haifisch
Residenz Fahrenbühl
Volte #10

Fahrenbühl ist eine abgeschiedene Künstlerresidenz, bewohnt von zwei Mäusen. Es ist der schönste Ort der Welt. Das Ländliche, so sagt man, stifte Ruhe und Besinnung. Doch die Reizlosigkeit der Abgeschiedenheit beginnt auf die Stimmung zu drücken. Wer das Paradies bewahren will, muss zu radikalen Mitteln greifen. In diesem Punkt unterscheidet sich eine Maus nicht von Gott. 

Anna Haifisch, geboren 1986 in Leipzig, zeichnet Comics. Ihre Bücher sind in mehreren Sprachen erschienen. Sie zeichnete Comicserien für das Museum of Modern Art, Le Monde, VICE und Texte zur Kunst. www.hai-life.com

14.00 €

Author

Anna Haifisch

Artist

Anna Haifisch

Editor

Jörn Dege, Mathias Zeiske

Leseprobe

Reviews

Anna Haifischs „Residenz Fahrenbühl“, geschrieben im zweiten Lockdown, ist der perfekte Corona-Comic: Unaufgeregt, ungeschönt, unterhaltsam. 

 

Marie Schröer (Tagesspiegel)

Zwei Mäuse machen Kunst und kämpfen gegen Schaffenskrisen und Selbstzweifel: In dem Comic „Residenz Fahrenbühl“ nimmt Anna Haifisch den Kunstbetrieb aufs Korn. Die Geschichte erinnert an Janosch, die Ästhetik eher an Punk-Zines.

Jule Hoffmann (Deutschlandfunk Kultur)